FAQ – Fragen und Antworten

Wie wird den Geschäften in der Marktgasse die Anlieferung ermöglicht?

Die Kompetenz der Festlegung der Lieferzeiten liegt beim Stadtrat. Der Initiativtext führt unter Punkt 3 auf: „Anwohnende, Geschäfte und Restaurationen können zwecks Versorgung zeitbegrenzt die Marktgasse befahren (z.B. von 18.00 bis 10.00 Uhr oder von 07.00 bis 10.00 Uhr).“

Ich erwerbe ein schweres Gerät in einem Geschäft in der Marktgasse. Wie bringe ich es nach Hause?

Die Autozufahrt ist problemlos möglich während den Lieferzeiten, welche der Stadtrat in eigener Kompetenz festlegt. Ausserhalb dieser Zeiten kann auf einfachem Weg eine polizeiliche Ausnahme-Erlaubnis eingeholt werden. In anderen Städten, die damit bereits Erfahrung haben, reicht ein Anruf beim örtlichen Polizeiposten. Das entsprechende Verfahren in Altstätten kann der Stadtrat festlegen.

Wie bringen Bewohnerinnen und Bewohner der Marktgasse schwere Einkäufe nach Hause?

Die Autozufahrt ist problemlos möglich während den Lieferzeiten, welche der Stadtrat in eigener Kompetenz festlegt. Ausserhalb dieser Zeiten kann auf einfachem Weg eine polizeiliche Ausnahme-Erlaubnis eingeholt werden. In anderen Städten, die damit bereits Erfahrung haben, reicht ein Anruf beim örtlichen Polizeiposten. Das entsprechende Verfahren in Altstätten kann der Stadtrat festlegen.

kath Kirche früher-faq

Was tun, wenn ich in der Marktgasse eine Wohnung miete und meinen Umzug organisieren will?

Die Autozufahrt ist problemlos möglich während den Lieferzeiten, welche der Stadtrat in eigener Kompetenz festlegt. Ausserhalb dieser Zeiten kann auf einfachem Weg eine polizeiliche Ausnahme-Erlaubnis eingeholt werden. In anderen Städten, die damit bereits Erfahrung haben, reicht ein Anruf beim örtlichen Polizeiposten. Das entsprechende Verfahren in Altstätten kann der Stadtrat festlegen.

Kann ich mein Auto zeitweise in der Marktgasse parkieren?

Nein, die Parkplätze in der Marktgasse sind aufgehoben. Natürlich können Autos für Anlieferungen während der vom Stadtrat festgeletzten Lieferzeiten kurz anhalten, aber ein eigentliches Parkieren ist nicht mehr möglich. In unmittelbarer Nähe zur Marktgasse gibt es in Altstätten 595 Parkplätze, sowohl unter Dach (Parkhaus) wie auch offene.

Bedroht die autofreie Marktgasse den Detailhandel in der Gasse?

Mit der Umsetzung der Initiative ergibt sich auch für den Detailhandel in der Marktgasse eine neue Situation. Ob Altstätten dadurch mehr Kundinnen und Kunden anzieht, die etwa die einmalige historische Atmosphäre geniessen und dies mit einem Einkaufsbummel verbinden, oder nicht, kann nicht mit Sicherheit vorausgesagt werden. Der Stadtrat erhält mit Annahme der Initiative den Auftrag, mit einem Konzept und mit Massnahmen zur Steigerung der Attraktivität der Marktgasse beizutragen.
Fest steht, dass der örtliche Detailhandel in Zeiten des Online-Verkaufs und in Grenznähe bereits jetzt vor Herausforderungen steht. Eine autofreie Marktgasse ändert an diesen beiden erschwerenden Faktoren nichts. Sie kann aber Chance sein, um dank der sehenswürdigen Marktgasse neue Gäste nach Altstätten zu locken.

Marktgasse früher-faq

Kann ich weiterhin mit dem Velo durch die Marktgasse fahren?

Ja, das Velofahren in der Marktgasse ist weiterhin gestattet. Der Initiativtext (Punkt 2) führt auf: „Es soll ein generelles Fahrverbot für Motorfahrzeuge in der Marktgasse gelten.“

Wie komme ich zu einer Ausnahme-Erlaubnis, damit ich einmalig in die Marktgasse fahren kann?

Ausserhalb der Lieferzeiten, die der Stadtrat festlegt und die für alle gelten, kann auf einfachem Weg eine polizeiliche Ausnahme-Erlaubnis eingeholt werden. In anderen Städten, die damit bereits Erfahrung haben, reicht ein Anruf beim örtlichen Polizeiposten. Das entsprechende Verfahren in Altstätten kann der Stadtrat festlegen.

Gilt das Fahrverbot auch für kranke und gehbehinderte Menschen?

Das Fahrverbot gilt für alle Motorfahrzeuge. Ausgenommen sind die Lieferzeiten, welche der Stadtrat in eigener Kompetenz festlegt (z.B. von 18.00 bis 10.00 Uhr oder von 7.00 bis 10.00 Uhr). Ausserhalb dieser Lieferzeiten können gehbehinderte Personen mit der „Parkkarte für behinderte Personen“ für maximal 2 Stunden parkieren. Zusätzlich kann auf einfachem Weg eine polizeiliche Ausnahme-Erlaubnis eingeholt werden.

evang Kirche früher-faq

Wenn die Parkplätze aufgehoben und die Autos weg sind: Wie wird der frei werdende Raum in der Marktgasse genutzt?

Das hängt davon ab, wie der Stadtrat den Auftrag umsetzt, die Attraktivität der Marktgasse und des ganzen Städtchens zu erhöhen. Die Initiative für eine autofreie Marktgasse ist eine verbindliche Anregung und sie gesteht dem Stadtrat in zwei Bereichen Gestaltungsspielraum zu: Zum einen legt der Stadtrat die Lieferzeiten fest (wann man mit dem Auto in die Marktgasse fahren kann), zum anderen ist er aufgefordert, ein Konzept zur Attraktivitätssteigerung in der Marktgasse zu erarbeiten und umzusetzen.

Gibt es genügend Parkplätze im Städtli, wenn jene in der Marktgasse aufgehoben werden?

Ja, im Umkreis von 100 Metern der Marktgasse gibt es 125 Parkplätze. Zirka 90 zusätzliche Plätze sind im Parkhaus Rathaus vorhanden. Weitere 172 Parkplätze bietet der Migros während den Öffnungszeiten an.

Wo genau beginnt die Marktgasse? Ab wo dürfen keine Autos mehr fahren?

Der Stadtrat legt fest, wo die Marktgasse beginnt – spätestens jedoch nach dem „Locherbrunnen“, wo sich die Hausnummer „Marktgasse 1“ befindet (Sternen-Apotheke). Bei dieser Variante wäre die Zufahrt über den Rathausplatz zur Engelgasse weiterhin möglich.

3 König früher-faq

Welchen Spielraum hat der Stadtrat bei der Umsetzung der Initiative, wenn diese angenommen wird?

Die Initiative für eine autofreie Marktgasse ist eine verbindliche Anregung und sie gesteht dem Stadtrat in zwei Bereichen Gestaltungsspielraum zu: Zum einen legt der Stadtrat die Lieferzeiten fest (wann man mit dem Auto in die Marktgasse fahren kann), zum anderen ist er aufgefordert, ein Konzept zur Attraktivitätssteigerung in der Marktgasse zu erarbeiten und umzusetzen.