Aktuelles

Abstimmungsresultate vom 24.09.2017

  • Initiative: 37% Ja oder 1296 Stimmen
  • Gegenvorschlag: 44% Ja oder 1535 Stimmen
  • Stimmbeteiligung: 51% oder 3513 Stimmzettel
  • Resultat: Beide Varianten wurden somit abgelehnt

 

Chronologie der Ereignisse

  • 23./24. September 2017: Abstimmungstermin Initiative Autofreie Marktgasse
  • 6. September 2017: Orientierungsversammlung zur Initiative und Gegenvorschlag
  • Juni 2017: Die Interessengemeinschaft Autofreie Marktgasse lädt die Unterstützerinnen und Unterstützer der Initiative zur Basisversammlung. Ziel ist es, Aktivitäten für die Zeit bis hin zum Abstimmungswochenende am 23./24. September zu planen und Helferinnen/Helfer für die Aktivitäten zu finden.
Autofrei-ab-18: Uhr-aktuelles
  • Mai 2017: Der Stadtrat entscheidet über den Gegenvorschlag. Bereits zu einem früheren Zeitpunkt hat er angekündigt, dass er einen solchen ausarbeiten wird. Drei Gegenvorschläge wurden in einer Arbeitsgruppe ausgearbeitet. Bei allen soll die Zahl der Parkplätze in der Marktgasse reduziert werden. Die drei Varianten unterscheiden sich in der Verkehrsführung: Vorschlag A sieht diesbezüglich keine Änderung vor; Vorschlag B sperrt den letzten Abschnitt der Marktgasse, von Rabengasse bis Frauenhof, für den motorisierten Verkehr; Variante C ermöglicht die Einfahrt in die Marktgasse von beiden Seiten her, jeweils als Einbahn geführt bis zur Rabengasse.
  • Juni 2016: Das Departement des Innern des Kantons St.Gallen lehnt die Einsprache gegen die Initiative und ihre Publikation ab. Der Weg ist frei für die Abstimmung.
  • Juli 2015: Die Initiative „Autorfeie Marktgasse“ ist mit 812 gültigen Unterschriften zustande gekommen.
  • Juni 2015: 1152 Unterschriften werden der Stadt überreicht. 861 für die Initiative und 291 für die gleichlautende Petition.
  • April 2015: Einsprache von Initiativgegnern gegen die Initiative und deren Publikation beim Departement des Innern.
  • März 2015: Die Initiative wird veröffentlicht (500 Unterschriften bis 20. Juni).
  • März 2015: Der Stadtrat von Altstätten erklärt die Initiative als zulässig.
  • 8. Dezember 2014: Der Initiativtext wird bei der Stadt Altstätten zur Prüfung eingereicht.